Nadja Henrich – NH Beratung und Coaching

Führungs- und Persönlichkeitskompetenzen ausbauen

Neue Führungsaufgabe

Führungsfunktionen unterscheiden sich deutlich voneinander. Wenn Sie das Unternehmen oder den Bereich innerhalb derselben Organisation wechseln, benötigen Sie entsprechend andere Kompetenzen und Fähigkeiten. Sie verantworten andere Produkte oder Dienstleistungen, führen andere Menschen, lernen neue Perspektiven kennen und müssen neue Perspektiven einnehmen.

Als Führungskraft bewegen Sie sich in einem neuen Spannungsfeld aus Aufgabenvielfalt, hohen Erwartungen und weitreichenden Entscheidungen.

All das erfordert ein hohes Maß an Reflexions-, Veränderungs- und Lernbereitschaft.

Sehr gerne unterstütze ich Sie auf dem Weg in Ihre neue Funktion. In gemeinsamen Gesprächen arbeiten wir die optimalen Strategien für Ihre Führungsaufgaben aus, damit Sie allen Erwartungen – auch Ihren eigenen – gerecht werden und der Übergang in die Alltagsroutine reibungslos verläuft.

WELCHE VORTEILE SIE ERWARTEN KÖNNEN:

R

Reibungsloser Übergang in die neue Funktion

Je intensiver Sie sich mit Ihrer neuen Führungsaufgabe auseinandersetzen, desto einfacher werden Sie sich darin einfinden.

R

Sofortige Leistungsfähigkeit

Eine gute Vorbereitung auf Ihre neue Führungsfunktion hat zur Folge, dass Sie Ihren Aufgaben unmittelbar wirkungsvoll nachgehen können.

R

Vermeidung von Überforderung

Klarheit in Bezug auf Ihre neue Funktion gibt Ihnen Sicherheit und hilft, Anpassungsstress und Überlastung von Beginn an zu vermeiden.

R

Höhere Teamzufriedenheit

Wenn Sie Ihre Führungsfunktion erfolgreich wahrnehmen können, dann wirkt sich dies unmittelbar auf Leistung und Zufriedenheit in Ihrem Team aus.

SO UNTERSTÜTZE ICH SIE:

Zu Beginn erfolgt die Ziel- und Auftragsklärung mit Ihnen in Ihrer neuen Führungsposition, gegebenenfalls unter Einbindung des HR-Bereichs und der nächsthöheren Führungskraft.

Noch vor dem eigentlichen Coaching-Prozess oder auch der Ziel- und Auftragsklärung können Sie sich von mir ein detailliertes, fundiertes und objektives Persönlichkeitsprofil erstellen lassen. Die Auswertung dient als profunde Standortbestimmung, zeigt Stärken, Limitierungen und Entwicklungsfelder auf, liefert Erkenntnisse für die Zusammenarbeit und fördert Ihre Selbstreflexion.

Im eigentlichen Coaching-Prozess begleite ich Sie mit individuellen, praxisorientierten und zielgerichteten Anregungen. Dies umfasst wertschätzendes Feedback zu Ihnen als Person, ebenso wie klare Empfehlungen für das Erweitern Ihrer Handlungs- und Haltungskompetenz.

An geeigneter Stelle ziehen wir gemeinsam eine Zwischenbilanz und justieren bei Bedarf die Laufrichtung. Abhängig von den jeweiligen Inhalten werden die Coaching-Einheiten gerne protokolliert.

Am Ende des Prozesses führen wir ein Abschlussgespräch durch, gegebenenfalls unter Einbindung des HR-Bereichs und Ihres Vorgesetzten. Auf Wunsch können wir eine erneute Potenzialanalyse vornehmen, um Ihre Entwicklung zu evaluieren.

DER ERSTE SCHRITT:

In einem kostenlosen und unverbindlichen Impulsgespräch zeige ich Ihnen in rund 30 Minuten Ablauf, Vorteile und Möglichkeiten einer begleitenden Unterstützung durch mich als Expertin und der Einbindung einer Potenzialanalyse auf, gebe Ihnen Informationen zu meiner Arbeitsweise, zu Zeitschiene und Kosten und erläutere meine Erfahrungen anhand von konkreten Praxisfällen.

Hierzu müssen Sie einfach dem Link weiter unten folgen und ein paar Fragen beantworten. Ich melde mich dann gerne sehr zeitnah bei Ihnen. Im Anschluss können Sie in Ruhe entscheiden, ob Sie meine Unterstützung in Anspruch nehmen möchten und wir uns zu einem persönlichen Gespräch verabreden.

Häufig gestellte fragen:

Bringt Coaching etwas?

Ein Coaching regt zur Selbstreflexion an und bewirkt, dass die Teilnehmer*innen (Coachees) neue Perspektiven einnehmen, wirksame Handlungsoptionen entdecken und Barrieren überwinden.

Es ist freiwillig und setzt eine Bereitschaft zur Weiterentwicklung voraus. Sehr viele Coachees erleben diese Form der Weiterentwicklung als einen großen Mehrwert für sich.

Wie lange dauert der Coaching-Prozess?

Entsprechend der im Vorfeld vereinbarten Ziele erfahrungsgemäß 10 bis 20 Stunden.

Wer erfährt von den Inhalten der Coaching-Einheiten?

Die Inhalte sind zwischen Coachee und Coach vertraulich.

Der HR-Bereich und die Führungskraft sind allenfalls über den Prozess informiert.

Ist Coaching nur etwas für Menschen, die zu wenig Leistung bringen?

Ganz im Gegenteil.

Coaching ist ein wertschätzendes, individuelles und potenzialgestütztes Instrument zur Förderung.

Es bietet sich für Menschen an, die nicht in ihrer Entwicklung stehen bleiben, sondern sich noch weiter verbessern möchten.

Was kostet mich das?

Die Kosten orientieren sich am Stundenumfang, der zu Beginn gemeinsam vereinbart wird. Damit haben Sie diese also stets im Blick und im Griff.

Wofür ist Coaching noch gut?

Wenn herausfordernde Phasen mit Coaching-Unterstützung gelöst werden, so hat dies immer positive Effekte auf die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit von Coaching-Teilnehmer*innen.

Doch das ist nicht der einzige Vorteil, denn ein Coaching-Angebot kann sich ebenfalls bei der Mitarbeiterbindung bemerkbar machen und stärkt die die Arbeitgeberattraktivität.

Müssen wir uns hierfür persönlich treffen?

Ein Treffen ist auf Wunsch gerne möglich, aber nicht zwingend notwendig.

Je nach Präferenz können die Coaching-Einheiten persönlich oder virtuell stattfinden.

Kann die Begleitung nicht eine Kollegin bzw. ein Kollege aus dem Haus übernehmen?

Nur bedingt! Es kann absolut Sinn machen, dass die Führungskraft einen Mentor hat, der sie z. B. bei fachlichen Aufgabenstellungen begleitet. Themen zur Persönlichkeit oder Rolle sollten zusammen mit einem objektiven und erfahrenen Coach bearbeitet werden. Sie werden sehen, die Erfolge sprechen für sich.

Ist der Aufwand einer individuellen Begleitung für eine Person mit Führungserfahrung nicht zu hoch?

Keinesfalls! Es geht darum, dass Ihre Führungsaufgabe auch in der neuen Führungsaufgabe bestmöglich erfolgreich ist, und zwar von Anfang an. Neue Führungsrolle heißt neues Terrain und das umfasst zahlreiche Herausforderungen und leider auch Fallstricke.

Steht eine erfahrene Führungskraft einem solchen Coaching nicht kritisch gegenüber?

Überhaupt nicht! Natürlich hängt es davon ab, wie Sie diese Weiterentwicklung kommunizieren. Es geht darum, Mitarbeiter zu stärken und sie zu fördern. Viele empfinden es auch als Wertschätzung ihrer Person.