Skip to main content

Kulturprofil-Indikator®

Unternehmenskultur wird immer mehr zu einem zentralen Erfolgsfaktor - Unternehmenskultur macht einen Unterschied. Sie bestimmt beispielsweise das Bild, das ein Unternehmen bei seinen Kunden hat. Sie bestimmt auch, ob ein Unternehmen Strahlkraft auf Bewerber hat. Zudem wirkt sich Unternehmenskultur häufig auf den Erfolg von Veränderungsprozessen aus.

Vor dem Hintergrund von Digitalisierung, Globalisierung, Regulierung und demographischen Wandel erhöht sich der Veränderungsdruck für Unternehmen zunehmend. Will sich ein Unternehmen weiterhin erfolgreich am Markt behaupten, ist es gezwungen seine Organisationsform und Kultur auf den Prüfstand zu stellen.

Das Beratungsunternehmen ComTeam AG versteht unter Kultur "jedes Tun und Unterlassen im Unternehmen auf der Grundlage der dort wirkenden Kultur, wobei deren spezifische Werte, Regeln und Normen häufig gar nicht explizit bekannt und bewusst sind." Gerade Unternehmen denen es heute noch sehr gut geht, hinterfragen sich, ihre Überzeugungen und Verhaltensweisen eher zu wenig. Wie zukunftsfähig sind unsere heutigen Überzeugungen und Verhaltensweisen? Wie sehr unterstützen die kulturellen Kräfte die Menschen beim Bewältigen der gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen?“ Ist die Unternehmenskultur auch noch heute nützlich, ist sie das Schmiermittel im Getriebe. Wird sie dagegen zukünftig hinderlich sein, wird sie zum Sand im Getriebe.

Positive Erfahrungen machen Unternehmen, die Kulturarbeit und ihre Weiterentwicklung unterstützen. Wichtig ist, dass die Unternehmenslenker dieses Thema vorantreiben und ein Kulturbewusstsein haben bzw. entwickeln.

Auch wenn Unternehmenskultur anspruchsvoll in ihrer Entwicklung ist und vielfach als wenig greifbares Thema verstanden wird, können Sie wirkungsvoll entgegentreten: Und zwar mit Hilfe des Kulturprofil-Indikators®. Insbesondere bei Veränderungsprojekten ist es ein unerlässliches Tool.

Das Verfahren ist in 15 Jahren Entwicklung und Anwendung erarbeitet worden, um Unternehmenskultur verstehbar und veränderbar zu machen. Es ist pragmatisch, leicht nachvollziehbar und eröffnet Unternehmenslenkern wie auch Führungskräften neue Steuerungsmöglichkeiten in der Kulturentwicklung. 

Vorgehen in der Kulturanalyse

  • Arbeit mit dem neuen interaktiven Kultur-Modell, dem Culturizer®.
  • Bestimmen der Ist-Kultur über strukturierte Fragen zu kulturellen Regeln.
  • Visualisieren der Ist-Kultur in vier archetypischen Kulturprofilen.
  • Besprechen der Auswirkungen.
  • Bestimmen der relevanten Kulturfelder wie z. B. Führung, Verbindlichkeit, Leistung, Konflikte.
  • Ableiten der Ziel-Kultur, um fit für die Zukunft zu sein.
  • Treffen von Maßnahmen und Vereinbarungen zur Kulturentwicklung.

Ihr Nutzen

  • Unternehmenskultur wird besprechbar.
  • Bestimmen und Visualisieren der Ist- und Ziel-Kultur.
  • Herausarbeiten der Unterschiede und Auswirkungen.
  • Ableiten von konkreten und verbindlichen Maßnahmen in Anlehnung an die relevanten Kulturfelder.
  • Schaffen von Kulturbewusstsein.
  • Erreichen von Qualität, Akzeptanz, Transparenz und Verbindlichkeit.
  • Beschleunigen und Unterstützen von Veränderungsprozessen.
  • Arbeiten mit der neuen digitalen Lösung - dem Culturizer®.